Marius hat fast 20 Jahre Erfahrung im Bereich des geistigen Eigentums, von denen mehr als 15 Jahre in einer afrikanischen Umgebung. Er ist Rechtsanwalt in Brüssel und Mauritius.

Er ist Mitglied der EU-Beobachtungsstelle für Urheberrechtsverletzungen, Mitglied und ehemaliger Vorsitzender des ECTA Anti-Counterfeiting Committee und einer der Redakteure des Oxford University Press Journal für geistiges Eigentumsrecht und -praxis.

Er ist Mitherausgeber der Oxford University Press-Publikation „Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums durch Grenzmaßnahmen – Recht und Praxis in der EU“ (zweite Ausgabe Juni 2012 und dritte Auflage in Bearbeitung), das afrikanische Kapitel des „Research Handbook on grenzüberschreitende Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums „von Paul Torremans (veröffentlicht von Edward Elgar) sowie von mehreren Artikeln und Beiträgen zu Themen im Zusammenhang mit der Durchsetzung von IP-Rechten. Marius hat auch einen Artikel über Mauritius als Investmentplattform für Afrika geschrieben.

Er ist Absolvent der Universität Louvain-la-Neuve (Belgien) und hat einen Master-Abschluss vom University College London (Master in EU-Recht – UK) und der Katholieke Universiteit Brussel (Master in IP – Belgien). Er ist regelmäßiger Redner bei Konferenzen zum Recht des geistigen Eigentums in Europa und Afrika. Er war Berater für WIPO – und EU – Missionen in Afrika und darüber hinaus und ist anerkannter Experte für WCO – Schulungen (Brüssel – Belgien), Forum Institut und Europäische Rechtsakademie (ERA – Trier).

Marius arbeitet für verschiedene nationale und internationale Kunden mit Fokus auf Europa und Afrika.

Er spricht fließend Englisch, Französisch, Niederländisch und Deutsch.